Fruchtig, saftig und gleichzeitig schön fluffig kommt dieser vegane Kuchen mit Brombeeren und Johannisbeeren daher, der eigentlich mit beliebigen Beeren oder Früchten zubereitet werden kann. Perfekt als Sommer-Snack und/oder Mitbringsel für Picknick, Freibad, Open Air & Co.!

7

Zutaten

Für den Teig:
– 300g Weizenmehl
– 250g Schwarze Johannisbeeren
– 200g Brombeeren
– 200g Rohrohrzucker
– 180g Sojajoghurt
– 180ml Sonnenblumenöl
– 150ml Sprudel
– 100g Speisestärke
– 2-3 EL Apfelmus
– 1 Pck. Bourbonvanillezucker
– 1 Pck. Backpulver
Für die Glasur:
– 100g Puderzucker
– 2-3 EL dunkler Johannisbeersaft

Und:
– etwas Margarine und Semmelbrösel für die Backform

Anzeige




Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Beeren waschen und trocknen lassen, die schwarzen Johannisbeeren von ihrem Strunk befreien. Alle Teigzutaten miteinander vermischen, dabei zuerst mit Zucker, Öl, Joghurt, Apfelmus und Sprudel beginnen, dann Mehl, Speisestärke und Backpulver untermengen. Zum Schluss die Beeren vorsichtig unterheben.

Bevor der Teig in die Kranzform gegossen wird, diese mit etwas Margarine einfetten und mit Semmelbröseln „ausklopfen“. Der Kuchen braucht bei 180 Grad etwas eine Stunde Backzeit; nach 45 Minuten die Stäbchenprobe machen. Wenn er abgekühlt ist, den Kranzucken aus der Form stürzen und mit der Glasur aus Puderzucker und Johannisbeersaft betreichen.

Anzeige




Print Friendly